Themen

24. November 2017

#WeWontRest – Erfolgreiche europaweite Kampagne

Der europäische Pharmaverband EFPIA hat im Juni 2017 die europaweite Kampagne #WeWontRest zum Thema Forschung und Innovation in der Pharmaindustrie lanciert. Nach einem halben Jahr wird nun eine erste Bilanz gezogen.

Die Kampagne des europäischen Pharmaverbands EFPIA wurde im Juni 2017 in 23 Ländern und in 19 verschiedenen Sprachen unter dem Claim #WeWontRest lanciert. Mit dieser Kampagne soll der Nutzen von Forschung und Innovation aufgezeigt werden, denn ohne Forschung gibt es keinen medizinischen Fortschritt. Trotz des grossen medizinischen Fortschritts können jedoch viele Krankheiten noch immer nicht geheilt werden. Entsprechend bleibt die innovative Kraft der Pharmaindustrie ein wichtiges Element für neue und wirksamere Therapien für die Patientinnen und Patienten.

Umsetzung der Kampagne

Die europaweite Kampagne zeigt exemplarisch auf, woran Forscherinnen und Forscher zurzeit arbeiten. Am Beispiel von verschiedenen Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Alzheimer, Leukämie und HIV wird aufgezeigt, was anhand der pharmazeutischen Forschung schon erreicht worden ist und wo in Zukunft noch weitere Bemühungen notwendig sind, um die genannte Krankheit zu bekämpfen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von verschiedenen forschenden Pharmafirmen in Europa illustrieren mit persönlichen Aussagen ihr Engagement und geben somit der Pharmaindustrie ein Gesicht.

Im Zentrum der Kampagne steht der Claim #WeWontRest. Die Übersetzung und die Umsetzung der Kampagne ist dabei den einzelnen EFPIA-Mitgliedern überlassen. Während in den meisten Ländern der Schwerpunkt auf Social-Media-Aktivitäten lag, haben andere Länder wie zum Beispiel Frankreich Filme und Plakate erstellt, um ein breiteres Publikum anzusprechen. Zusätzlich zu den verschiedenen Pharmaverbänden unterstützen auch zahlreiche Firmen die Kampagne.

Fortsetzung im 2018

Nach einem halben Jahr Laufzeit wurde gestern in Brüssel eine erste Bilanz zur #WeWontRest-Kampagne gezogen. Mit der europaweiten Kampagne konnten bisher über 6 Millionen Personen erreicht werden, wobei diese Forschungskommunikation immer noch in den Kinderschuhen steckt. Anfangs 2018 soll eine zweite Phase der Kampagne beginnen, bei welcher der Patient und der Nutzen von Medikamenten im Vordergrund stehen. Neben persönlichen Geschichten von Patienten sollen vor allem kurze Filme den Nutzen von Medikamenten verdeutlichen.

EFPIA konnte auch weitere Pharmaverbände ausserhalb von Europa für die Kampagne gewinnen. Im 2018 schliessen sich die beiden Länder Mexiko und Chile ebenfalls der Kampagne an. Interpharma als Mitglied des europäischen Verbands der forschenden Pharmafirmen EFPIA unterstützt die Kampagne weiterhin auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen in der Schweiz.

Europaweite #WeWontRest Kampagne wird 2018 weitergeführt http://bit.ly/2Arqcyh #iph
#WeWontRest-Kampagne von EFPIA
#WeWontRest-Kampagne von EFPIA
 

Weitere Themen