Themen

13. Februar 2018

Und sie steigt und steigt

In der Schweiz steigt die Lebenserwartung seit Jahren an. Dabei zeigen sich geschlechterspezifische Unterschiede und kantonale Differenzen.

Die Lebenserwartung in der Schweiz steigt seit Jahren an. Sie ist im internationalen Vergleich eine der höchsten weltweit. 2016 lag sie bei Geburt bei den Frauen bei über 85 Jahren, bei den Männern bei über 81 Jahren. Zu Beginn des 20. Jahrhundert hatte sie noch bei weniger als 50 Jahren gelegen. Die Zunahme ist u.a. auf eine verbesserte Hygiene, einen höheren Lebensstandard und eine qualitativ gute Gesundheitsversorgung zurückzuführen.

Auch die Lebenserwartung im Alter von 65 Jahren hat stark zugenommen: 2016 lag sie bei den Männern bei fast 20 Jahren, bei den Frauen bei über 22 Jahren. Diese Geschlechterdifferenz hat sich in den letzten Jahren verkleinert, nachdem sie in den 1990er-Jahren mit rund 4 Jahren am grössten war. Auch bei der Lebenserwartung bei Geburt ist sie in letzter Zeit zurückgegangen.

Kantonale Unterschiede

Sowohl bei den Männern als auch den Frauen gibt es Unterschiede in der Lebenserwartung, je nach Kanton: Die Lebenserwartung der Frauen ist in Obwalden und Nidwalden mit über 86 Jahren am höchsten und im ebenfalls ländlich geprägten Kanton Uri mit weniger als 84 Jahren am tiefsten. Bei den Männern liegt die Lebenserwartung in den Kantonen Jura und Appenzell Innerrhoden mit leicht weniger als 80 Jahren am tiefsten und mit 83 Jahren im Kanton Zug am höchsten.

Gemäss Bundesamt für Statistik (BfS) unterliegen diese Unterschiede zum Teil erheblichen Schwankungen und können nur teilweise erklärt werden. Eine mögliche Erklärung sind gemäss BfS die kantonal unterschiedlichen Krebssterblichkeiten.

Leben wir in Zukunft noch länger?

Lebenserwartungen werden berechnet unter der Voraussetzung, dass sich die Sterblichkeitsverhältnisse eines Jahrgangs über das gesamte Leben nicht ändern. Allerdings zeigt die Geschichte, dass der medizinische Fortschritt und ein gesünderer Lebensstil die Sterblichkeit deutlich senken konnten. Insofern ist es wahrscheinlich, dass heute Geborene mit einer noch längeren Lebensdauer rechnen dürfen als mit der durchschnittlichen Lebenserwartung.

Die Lebenserwartung in der Schweiz steigt und steigt. Sie ist eine der höchsten weltweit. http://bit.ly/2EoPgIJ #iph
Lebenswartung bei Geburt in der Schweiz, 1990 - 2016
 

Weitere Themen