Themen

27. Februar 2018

Blutentnahme ganz ohne Schmerz

Das Lausanner Jungunternehmen Loop Medical will bis im Jahr 2020 ein Gerät auf den Markt bringen, mit dem auch Personen ohne medizinische Ausbildung Blutproben entnehmen können. Den kurzen Schmerz durch den Nadelpiks soll es dann nicht mehr geben.

Der Westschweizer Arthur Queval hat an der ETH Lausanne (EPFL) und an der McGill University in Montreal (Kanada) Microengineering studiert und sich dabei auf Bioengineering spezialisiert. Aus seiner Forschungstätigkeit sind unterdessen 25 Patente hervorgegangen. Zur Zeit arbeitet der findige Kopf an einem neuen Gerät: Mit diesem soll in Zukunft die Entnahme von Blut völlig schmerzlos möglich werden. Arthur Queval, der unterdessen CEO des 2017 gegründeten Start-up Loop Medical (Lausanne) ist, will die Anwendung bis im Jahr 2020 zusammen mit dem französischen Biotechnologie-Unternehmen Cerba HealthCare auf den Markt bringen.

Ohne Krankenschwester

„Unser Gerät soll auch Menschen ohne entsprechende medizinische Ausbildung erlauben, Blut zu entnehmen; es kann also auch verwendet werden, um zuhause in den eigenen vier Wänden eine Blutprobe zu entnehmen“, sagt Arthur Queval. „Im Vordergrund stehen Anwendungen bei älteren Personen, bei Kindern oder auch bei Menschen, bei denen die Venen nur schwer zu finden sind.“ Wie das Gerät im Detail funktioniert, möchte der Unternehmer aus Gründen des geistigen Eigentums noch nicht verraten. Nur soviel: Mit dem Gerät wird ca. ein Milliliter Blut entnommen – genug, um Hunderte von Tests innerhalb weniger Minuten durchzuführen. Das Entnahmegerät ist direkt mit dem Internet verbunden. Die eigentliche Analyse wird auch in Zukunft in spezialisierten Labors durchgeführt.

Auf Entwicklungsländer zugeschnitten

Bluttests sind weit verbreitet. Ihnen dürfte in Zukunft eine noch grössere Bedeutung zukommen. Laut Queval basieren heute rund 70% aller medizinischen Entscheidungen auf Blutanalysen. Die personalisierte Medizin könnte den Bedarf an Blutanalysen weiter erhöhen, denn diese bilden die Grundlage für Tests, mit denen die Gabe von Medikamenten auf den einzelnen Patienten zugeschnitten werden kann. Die Entwicklung des Blutentnahmegeräts von Loop Medical wird von der Bill & Melida Gates Foundation unterstützt. Sie verfolgt unter anderem das Ziel, die Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern, die bislang nur über eine knappe medizinische Ausstattung verfügen, zu verbessern.

http://bit.ly/2sAS2Tg #iph
Blutentnahme
Blutentnahme  
 

Weitere Themen